Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103067 Einträge in 24481 Threads, 288 registrierte Benutzer, 71 Benutzer online (3 registrierte, 68 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Merkowahn (Gleichschaltung)

James T. Kirk ⌂ @, Alphamädchen-Quadrant, Donnerstag, 30.08.2018, 23:44 (vor 706 Tagen) @ Varano

Du hast schon recht, und dein Diskussionspartner ist ein Weichei. Aber es sind halt noch andere Dimensionen hier. Die Geisteshaltung ist dieselbe, sh. Gewerkschaften oder Fußballvereine und so. Aber es gibt noch Gewaltenteilung, man kann klagen etc.

Man ist diesen Leuten nicht so ausgeliefert, wie es die Türken dem Erdowahn sind.

Hier läuft das Ganze also demokratisch etwas gebremst ab. Umso schlimmer finde ich dieses Verhalten ja. Diese Leute sind unfähig, Andersdenkende zu tolerieren. Obwohl das die Pflicht eines jeden Demokraten wäre.

Ich toleriere auch Gender-Bratzen und was weiß ich. Jeder soll nach seiner Facon selig werden. Diese Nazi-Paranoia in bezug auf die AfD ist wirklich ein Fall für die Medizingeschichte. Das halbe Land dreht durch. Da sieht man schön, wie doof die Leute sind, und das sind ja meist "Gebildetere".

Wie kann man so saudumm sein, die AfD mit den Nazis zu vergleichen? Die AfD hat nicht mal 10% des destruktiven Potentials der Nazis.

Dafür haben andere Parteien umso mehr destruktives Potential im Gutmenschengewande.

--
Musik-Museum
Rechtschreibkatastrophe


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum