Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Warum Antifeministen frauenfeindlich und schwulenfeindlich sind

Mus Lim ⌂, Wednesday, 07.03.2012, 21:43 (vor 3922 Tagen) @ Manifold

Zwischen einem gewöhnlichen Schwulen und einem Berufsschwulen gibt es soviel Unterschied wie zwischen einer gewöhnlichen Frau und einer Berufsfeministin.

Und das ist der Grund, warum Antifeministen frauenfeindlich und schwulenfeindlich vermeindlich sind.

Weil wir die Berufsfeministen (inkl. Quotenfrauen und Frauenbeauftragten) und ihre Lila Hilfspudel kritisieren, wird behauptet, wir seien frauenfeindlich.

Weil wir die Berufsschwulen und vom linksgrünen Spektrum vereinnahmte Schwulenorganisationen kritisieren, heißt es, wir wären schwulenfeindlich.

Das liegt an der Gegenseite, die keinen Unterschied zwischen "den Frauen" und Feminismus akzeptieren will, und deshalb jeden Angriff auf die männerfeindliche Ideologie Feminismus als ein Angriff auf Frauen uminterpretiert.

Genauso wird jeder Angriff auf die Linksgrünen (Grünuchen), welche Schwulenorganisationen für sich vereinnahmen, als ein Angriff auf Schwule gewertet.

Deshalb und nur deshalb sind Antifeministen frauenfeindlich und schwulenfeindlich.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org


gesamter Thread:

 

powered by my little forum