Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Das wird ingesamt eine interessante Sache! (Manipulation)

Holger, Wednesday, 12.09.2012, 13:13 (vor 4326 Tagen) @ Referatsleiter 408

Wulff war Präser in Niedersachsen, nicht in NRW.

Beim Unterhalt gilt: ersma die Kinder. Er ist zuständig für die Tochter aus 1. Ehe und den Sohn aus 2. Ehe.
Höhe dürfte Höchstsatz nach D- Tabelle sein.
Theoretisch zahlt er Aufstockung an Echse 1.
Einkommen minus Kindesunterhalt steht zur Verteilung an: an Bald- Echse sind zu zahlen: 3/7, an Schon- Echse Aufstockung. Splitting fällt dann weg sowie Einstufung in Steuerklasse ledig, somit höhere Steuerlast.
Somit verbliebe ihm deutlich weniger als die Hälfte vom Netto jetzt.
Davon sind abzustottern: 500k an Schulden fürs Liebesnest in Großburgwedel, aus dem er einfach hinausgeworfen werden kann.

Also ich geb ihm mal nen Euro, wenn ich ihn in der Paserelle am Bahnhof in Hannover Klampfe spielen sehe.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum