Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96921 Einträge in 22942 Threads, 286 registrierte Benutzer, 133 Benutzer online (0 registrierte, 133 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Holocaust (Allgemein)

Quixote, NRW, Donnerstag, 15.08.2019, 17:43 (vor 36 Tagen) @ Barbara

ach, ich zahl für soviel Arbeitscheues Gesindel und fremde Kinder, da fallen noch ein paar Reparationen auch nicht mehr ins Gewicht. Ob Polen, Griechen, Ururenkel von Opfern von Leuten mit denen ich nichts zu tun habe.

Reicht´s nicht mehr, liegt es alleine an der Fantasie derer, auch oft in Unterzahl des nächtens, die entspr. Gesetze verabschiedend.

Dann gibts halt ´ne neue Märchensteuer bzw. Notopfer oder Solidarscheisse...

Kann man nennen wie man will, es bleibt was es ist.
Betrug, Raub, Abzocke an den immer weniger werdenden Steuerzahlern.

Frank

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum