Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103067 Einträge in 24481 Threads, 288 registrierte Benutzer, 59 Benutzer online (0 registrierte, 59 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Marcus Hempel † - Bewährungsstrafe für Wittenberg-Totprügler (Gewalt)

Christine ⌂ @, Freitag, 27.03.2020, 13:27 (vor 131 Tagen)

„Ehrlich gesagt: Ich bin entsetzt, aber ich habe diese Urteil kommen sehen“, sagte Vater des getöteten Markus (30).
 
Magdeburg/Wittenberg – Am letzten Verhandlungstag kam das Geständnis. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit räumte der Totprügler vom Wittenberger Arsenal-Platz ein: „Ich war wütend, deshalb ich zugeschlagen.“ Dafür wurde Sabri H. am Donnerstag zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.
 
Zweieinhalb Jahre nach den tödlichen Faustschlägen vor dem Einkaufszentrum in der Lutherstadt Wittenberg fiel am Donnerstag vor der Jugendstrafkammer des Landgerichts Magdeburg endlich das Urteil gegen den jungen Syrer, dessen genaues Alter zur Tatzeit nicht festgestellt worden ist.[..] https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/wittenberg-bewaehrungsstrafe-fuer-totpruegler-69653246.bild.html

Nachdem es eigentlich keinen Prozess geben sollte, weil der Staatsanwalt der Meinung war, dass es sich um Notwehr handelte, muss man sich über dieses Urteil nicht wundern.

In einem anderen Fall wurde ein Afghane allerdings zu Lebenslänglich plus Sicherungsverwahrung verurteilt. Darüber habe ich mich allerdings gewundert. Ich dachte fast schon, solche Urteile werden gegen Ausländer nicht mehr gesprochen.

Er ermordete seine Nachbarin – lebenslange Haft
 
Jena – Sie wurde erstickt, ihre Leiche in einen Koffer gezwängt und im Keller versteckt: Mehr als ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod von Rentnerin Ursula P. (87) aus Jena-Winzerla hat das Landgericht Gera den Nachbarn (24) der Frau zu lebenslanger Haft verurteilt.
 
Die 1. Strafkammer sprach den Afghanen am Mittwoch des Mordes schuldig. Zudem stellte sie die besondere Schwere der Schuld fest. Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ist damit so gut wie ausgeschlossen.
 
Die Kammer sei davon überzeugt, dass er am 10. Januar 2019 massiv auf Hals und Brustkorb der Frau eingewirkt habe, sagte der Vorsitzende Richter Uwe Tonndorf in der Urteilsbegründung. „Der Erstickungstod dauerte mindestens drei Minuten.“[..] https://www.bild.de/regional/thueringen/thueringen-aktuell/rentnerin-in-jena-tot-er-ermordete-seine-nachbarin-lebenslange-haft-69614568.bild.html

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum