Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118216 Einträge in 28010 Threads, 294 registrierte Benutzer, 54 Benutzer online (0 registrierte, 54 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Abwertung aller Befähigungs- und Leistungsnachweise (Bildung)

Wiki, Thursday, 23.07.2020, 17:02 (vor 802 Tagen) @ Cyrus V. Miller

Was für ein Blödsinn!

So ein Abschlusstitel ist doch das Papier nicht wert, auf dem er gedruckt ist!

Wer denkt sich so einen Schwachsinn aus und wer erklärt sich bereit, bei so einem Schwachsinn auch noch mitzumachen?!??

Als wenn ein Einziger dieser Neudeutschen dadurch besser integriert wäre, indem er solche "Geschenke" hinterhergeworfen bekommt.

Ob Studium oder Berufsausbildung inklusive Berufsleben sind sichere Deutschkenntnisse zwingend erforderlich. Dort, wo sie nicht erforderlich sind, ist auch kein Abitur gefragt.

Da wird ohne Sinn und ohne Nutzen einfach ein Bildungssystem geschrottet. Die Firmen werden in Zukunft nicht mehr auf staatliche Zeugnisse gucken, weil ohne Aussagekraft wertlos und auf eigene Prüfungen umschwenken. Da hilft dann diesen Neudeutschen niemand mehr.

Integration ist eine Bringschuld der Zuwanderer, nicht der Deutschen oder der staatlichen Organe. Integrieren können sich die Neudeutschen nur durch eigene Anstrengung und Leistung. Diese geschenkten Zeugnisse sind letztlich nichts weiter als ein Bärendienst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum