Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

112221 Einträge in 26568 Threads, 290 registrierte Benutzer, 92 Benutzer online (1 registrierte, 91 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Rüchtüch! Is' aber nüscht Neues... (Allgemein)

Carlos, Samstag, 24.07.2021, 23:03 (vor 57 Tagen) @ Anti-Merkelfaschobande

Servus!

Zwei ganz üble Beispiele dazu, die mir auf die Schnelle einfallen: "Sag' kein Wort!" mit Michael Douglas aus dem Jahre 2001 - ist also schon 20 Jahre alt! - sowie die Matrix-Trilogie.
Michael Douglas steht unter Verdacht, und eine heiße Politesse ermittelt hinter ihm her - ganz alleine! Sie stöckelt mutterseelenallein und nächtens um dunkle Hausecken, fährt nächtens alleine auf eine Insel und, ganz die Heldin, fängt'se sich dort von den wirklich bösen Buben auch noch eine Unze Blei ein. Zum Glück jedoch überlebt'se - wär' ja jammerschade jewest... Zugegeben: Die Schauspielerin Jennifer Esposito war absolut zuckrig anzuschauen; für die Filmfigur und jeglichen Realitätssinn war sie jedoch die totale Fehlbresetzung.
Ihr erinnert Euch noch an die Matrix-Trilogie? Carrie Ann Moss verkörperte dort jene "Trinity" - zu deutsch "Dreieinigkeit" - keinen Dunst, wer und warum ausgerechnet auf diesen Namen verfallen war. Moss wirkte auf mich permanent wie eine daneben gegangene Stiegengeländerkreuzung zwischen einem rostigen Schnappeisen und einem verfaulten Holzprügel in Chili-Essig.
Kein einziges Mal lachte oder lächelte die, kein einziges Mal zeigte die gute auch nur ansatzweise weiblichen Charme, kein einziges Mal durfte Neo - gespielt von Keanu Reeves - ihr Held sein. Ganz im Gegenteil: Neo wirkte in Trinities Gegenwart immer nur wie der dumme Lausbub, ohne Unterbrechung war sie die Weibs-Heldin, war sie diejenige, die alles bestimmte, alles wußte und alles besser wußte - und die sich am Ende den guten Neo als Toy-Boy angelte. Von Mann zu Mann: Wie der bei der einen Ständer kriegen sollte, ist mir schlechterdings unvorstellbar...
Ich vermute, die guteste Carrie Ann Moss paßte zu ihrer Filmrolle wie Arsch auf Kübel, denn ausschließlich so zu spielen - ich glaub', das geht nicht... Die ist bestimmt im wirklichen Leben genau so drauf...

Carlos

--
Laudetur Iesus Cristus per ómnia sǽcula saeculorum.
為了小孩子我砸鍋賣鐵。。。
La vida es sueño...
Nayax t’ant’ apanta wajchanakaxa manq’añapataki…
Con không gần phải khiếp sợ, bố ở dây, cảnh giác...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum