Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118205 Einträge in 28007 Threads, 294 registrierte Benutzer, 69 Benutzer online (1 registrierte, 68 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

In den 70er Jahren hatten solche Systemschreiberlinge uns Eiszeit prophezeit. (Lügenpresse)

Varano, Città del Monte, Monday, 25.07.2022, 22:22 (vor 68 Tagen) @ Marvin

Damals sang auch Rudi Carrell - Wann wird's mal wieder richtig Sommer 1975

Die Antwort auf diese Frage ließ nicht lange auf sich warten:

Hitzewelle 1976
Im Sommer 1976, besonders von Ende Juni bis weit in den Juli, gab es eine der markantesten Hitzewellen des vergangenen Jahrhunderts. Erst im Jahre 2003 sollte sich ähnliches wiederholen, mit allerdings noch schlimmeren Auswirkungen. Im Sommer 1976 war es zudem extrem trocken und die Landwirte beklagten enorme Ernteausfälle, Felder waren komplett vertrocknet. In weiten Teilen Europas gab es eine große Dürre. Im Westen und Südwesten Deutschlands gab es gebietsweise mehr als zwei Wochen am Stück 30 Grad und mehr!
Auswahl Hitzetage in Folge 1976
Rheinstetten – 17 Hitzetage – Tmax 36°C
Koblenz – 17 Hitzetage – Tmax 36,4°C
Köln-Stammheim – 16 Hitzetage – Tmax 36,6°C
Völklingen-Stadt (Saarland) – 16 Hitzetage – Tmax 35°C
Freiburg (Breisgau) – 15 Hitzetage – Tmax 34,6°C
Quelle: https://wetterkanal.kachelmannwetter.com/das-waren-die-markantesten-hitzewellen/

--
Der Unterschied zwischen Merkeldeutschland und einer Bananenrepublik besteht darin, dass wir die Bananen importieren müssen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum