Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126757 Einträge in 31141 Threads, 293 registrierte Benutzer, 540 Benutzer online (1 registrierte, 539 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Das Milgram-Experiment (Coronawahn)

tutnichtszursache, Saturday, 31.12.2022, 16:00 (vor 531 Tagen) @ Aufklärer

Doch wir halten fest, dass alle Probanden das Taten bzw mindestens bis 300 Volt gingen. In dem Ergebnis wird suggeriert, dass die Probanden das "unter bestimmten Bedingungen" taten, also im Auftrag einer Autorität, fremdgesteuert.

Nein, diese Bedingungen waren schlicht: keine Konsequenzen für sein Handeln (keine Strafe, keine Sanktionen).

Das zeigt aber doch schön, daß es keinen Sinn macht, den einfachen Polizisten zu bestrafen. Wenn, dann kann man nur denjenigen bestrafen, der den Auftrag zu diesem Handeln gab. Ich denke dabei zurück in eine Zeit, in der ich meinen Führerschein machte: Sagte der Fahrlehrer, daß ich in eine "Anlieger Frei"-Straße abbiegen soll, fuhr ich hinein, da ich dachte, daß das schon seine Richtigkeit hat. Er würde mir doch nicht sagen, daß ich dort rein fahren soll, wenn es dort kein Anliegen gibt. Es war damals meine Obrigkeitshörigkeit, die mich dazu bewegte. Die habe ich inzwischen allerdings abgelegt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum