Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127484 Einträge in 31408 Threads, 293 registrierte Benutzer, 405 Benutzer online (0 registrierte, 405 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Lehren aus Messereien (Das hat nichts mit Nichts zu tun)

tutnichtszursache, Friday, 27.01.2023, 17:57 (vor 545 Tagen) @ Pack

Grenzen dicht, und an den Grenzstationen muß Asyl beantragt werden. Der Asylsuchende bleibt dann dort, bis der Antrag angenommen wurde. Wird er abgelehnt, wird er zurück geschickt und kann sein Glück im Nachbarland probieren, wenn dieses Land dieses Verfahren nicht ebenso umstellt. Im anderen Fall darf er einreisen. Da scheinbar die EU Außengrenzen zu undicht sind, ist das die einzige Methode.

Und kommt einer illegal ins Land, hat er eh schon eine erste Straftat begangen, wird er festgehalten und sollte ohne Freiheit das Land verlassen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum