Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127433 Einträge in 31391 Threads, 293 registrierte Benutzer, 127 Benutzer online (0 registrierte, 127 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Deutsche Sprache (Gesellschaft)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Wednesday, 01.02.2023, 11:26 (vor 537 Tagen) @ PremiumHater

Die deutsche Sprache kann Dinge sehr genau beschreiben. Da der Focus die deutsche Sprache nicht richtig beherrscht, hier die Übersetzung des Artikels auf Deutsch.

Doppelmoral der Gutmenschen

Klima-Kleber schwänzen Gerichtstermin, um nach Bali zu fliegen
Flieger statt Gerichtssaal: Zwei Klimaterroristen fehlten laut Medienbericht bei einer Gerichtsverhandlung, nachdem sie eine Straße bei Stuttgart blockierten. Für das Paar ging es erst mit dem Flieger nach Thailand und dann nach Bali.
Luisa S. und Yannick S. sind nicht nur privat ein Paar, sondern auch bei ihrem Klimaterror vereint. Die beiden Terroristen blockierten im September die Bundessstraße 10 bei Stuttgart und zeigten Transparente, auf denen „Öl sparen statt Bohren“ zu lesen war. Die beiden scheinen es mit dem Klimaterror ernst zu nehmen. wie die „Bild“-Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe berichtet.
Im November sollten die beiden wegen der Blockade vor dem Amtsgericht in Bad Cannstatt erscheinen. Es stand der Vorwurf der Nötigung im Raum. Doch das Paar blieb der Verhandlung fern. Laut „Bild“, weil die beiden im Urlaub waren. Bereits im September klebte sich das Paar dem Bericht zufolge im Stuttgarter Berufsverkehr fest.

Klimaterroristen jetten nach Thailand – „als Privatleute“
Die beiden sollen erst nach Thailand und von dort weiter nach Bali geflogen sein. Mehrere Tonnen CO2 verursacht solch ein Langstreckenflug, was die beiden Klimaterroristen nicht stört.
Ein Sprecher des Aktionsbündnisses „Letzte Generation“ verteidigte die Reise gegenüber Bild mit der wilden Begründung: „Sie haben den Flug als Privatleute gebucht, nicht als Klimaterroristen. Das muss man auseinanderhalten können.“ Warum der CO2-Ausstoß von „Privatleuten“ anders ist als der von „Klimaterroristen“ konnte der Sprecher offenbar nicht erklären.

https://www.focus.de/panorama/welt/doppelmoral-der-aktivisten-klima-kleber-schwaenzen-gerichtstermin-um-nach-bali-zu-fliegen_id_184584673.html

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Scholz bitte mit!

Tags:
Klimaterroristen, Klimaterror


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum