Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126817 Einträge in 31164 Threads, 293 registrierte Benutzer, 259 Benutzer online (0 registrierte, 259 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Einladung auch für Islamisten? Baerbock schaltet in Afrika Werbung “für alle die Deutsche werden wollen” (Grüne)

Marvin, Saturday, 30.03.2024, 19:16 (vor 79 Tagen)

Wer glaubt, das mit der Bezahlkarte die Fehlanreize zur Massenmigration nach Deutschland beendet werden, der glaubt auch, dass Islam Friede bedeutet und grüne Politik etwas mit Umweltschutz zu tun hat. Das Auswärtige Amt der grünen Baerbock schaltet aktuell Werbung im nordafrikanischen Raum für “alle, die Deutsche werden wollen”.

Das Massenheer aus den islamischen und afrikanischen Gefilden dieser Welt, das als sogenannte “Geflüchtete” in die deutschen Sozialsysteme hereingeholt wird, soll einen Teil der staatlichen Leistungen künftig als Guthaben auf einer Bezahlkarte beziehen. Angeblich soll diese die “Fehlanreize” zur Massenmigration beenden. “Mit der Bezahlkarte wollen wir eine Signalwirkung schaffen – gegen irreguläre Migration und finanzielle Transferleistungen in die Herkunftsländer”, so das Märchen, welches diese Vernichterregierung den Bürgern erzählt.

Wer glaubt, das mit der Bezahlkarte benannte “Fehlanreize” die Massenflutung Deutschlands durch kulturfremde, mehrheitlich nicht zu integrierende Migranten beendet wird, der glaubt auch, dass Islam Friede bedeutet und grüne Politik etwas mit Umweltschutz zu tun hat.

Um welche dreiste Lüge es sich auch hier handelt, das zeigt das Auswärtige Amt der grünen Baerbock. Laut Julian Reichelt schaltet das Baerbock´sche Ministerium im nordafrikanischen Raum aktuell Werbung für “alle, die Deutsche werden wollen”.

Das Auswärtige Amt soll demnach den deutschen Pass für Ausländer bewerben, die kein Wort Deutsch können, auf Arabisch. Im Jubelton verkündet das Auswärtige Amt laut X-Screenshots, dass am dem 26. Juni nun das möglich sein wird, worauf Ali und Mohammed seit Jahren bereits gewartet haben: Das neu Staatsbürgerschaftsgesetz, mit dem der deutsche Pass endgültig zur Ramschware verkommen ist, tritt “für all jene, die Deutsche werden wollen”, in Kraft:

Extra beworben wird auch die doppelte Staatsbürgerschaft und die Ausnahmen, wann der Staatsbürgerschaftserwerb sogar mit Bürgergeld möglich ist. Ausdrücklich schreibt das AA, dass auch Bürgergeld-Empfänger den deutschen Pass bekommen können, wenn sie die Oma pflegen. Das ist eine Einladung an die islamische Welt.

“Spätestens beim Hinweis auf Bürgergeld dürfte auch das Argument rausfliegen, dass es hier um Fachkräftegewinnung geht”, stellt der AfD-Politiker und Landessprecher in Thüringen, Stefan Möller, zu der Baerbock´schen Werbekampagne auf X fest:

In den sozialen Medien ist man sich nicht nur sicher, dass – wenn Baerbock und ihre Genossen mit diesem Land fertig sind, Deutschland und Europa in wenigen Jahren nicht mehr wiederzuerkennen sein wird. Es manifestiert sich die Erkenntnis, dass “die uns wirklich hassen !” und “dass hier etwas komplett aus dem Ruder gelaufen ist” und wir “mit Karacho gegen die Wand gefahren werden”.

https://journalistenwatch.com/2024/03/30/einladung-auch-fuer-islamisten-baerbock-schaltet-in-afrika-werbung-fuer-alle-die-deutsche-werden-wollen/

So wird es kommen von den Faschisten und Deutschenhassern


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum