Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127363 Einträge in 31357 Threads, 293 registrierte Benutzer, 418 Benutzer online (1 registrierte, 417 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Dubler Mohrenköpfe (Allgemein)

Manhood, Wednesday, 22.05.2024, 09:45 (vor 57 Tagen) @ Mr.X

Dubler hatte Zoff mit Grossverteilern, anschliessend doppelt so viel Absatz :-P :

Wikimanipulitia:

Debatte um Dubler Mohrenköpfe

Dubler verwendet bis heute den Begriff «Mohrenkopf», der allerdings als rassistisch konnotiert gilt (siehe Schokokuss). Das Unternehmen geriet dadurch bereits mehrfach in die Kritik.

Bei einer Debatte 2009 verbürgte sich Dubler, die umstrittene Bezeichnung «Dubler Mohrenköpfe» als Marke für immer beizubehalten.[14]

2020 geriet das Unternehmen in die Diskussion, als der Grossverteiler Migros – nach dem Todesfall George Floyd in den USA – die «Dubler Mohrenköpfe» aus dem Sortiment nahm.[15][16] Angefangen hatte die Diskussion schon 2017.[17] Damals zeigte sich Migros noch unbeeindruckt und erweiterte sogar das Sortiment der Dubler Mohrenköpfe.[18]

Bei Migros war das Produkt bei zwei Filialen im Zürcher Raum im Sortiment, was 2 % bis 3 % von Dublers Umsatz ausmachte.[19] Nach Migros nahm auch Migrolino die Dubler Mohrenköpfe aus dem Sortiment.[20] Die Schweizer Detailhandelsorganisationen Spar und Volg kündigten an, darüber auch nachzudenken.[21] Im Juni 2020 nahm der Verkauf ab Fabrikladen aufgrund der Diskussion um die Migros-Entscheidung stark zu.[22] Im Juli 2020 normalisierte sich die Nachfrage wieder.[23] Ohne Zutun durch die Robert Dubler AG wurde die Debatte politisch. Die Schweizerische Volkspartei stellte eine Anfrage an den Zürcher Regierungsrat, um zu erfragen, welche Geschäftsbeziehungen der Kanton zur Migros unterhält. Die SVP witterte dabei «Diskriminierung von Produzenten».[24] Unternehmen der Region starteten eine Solidaritätsaktion für den Hersteller und verteilten kostenlos das Produkt.[25] Die Diskussion über die Verbannung der Dubler Mohrenköpfe ging in der Folgezeit weiter[26] und spaltet auch die Schweizer People of Color. Die Weltwoche-Autorin Joyce Küng kritisierte die Migros 2022 dafür.[27]

https://de.wikipedia.org/wiki/Dubler_Mohrenk%C3%B6pfe

Grüsse

Manhood :-)

--
Swiss Lives matter!!![image]

Tags:
Mohrenkopf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum