Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127355 Einträge in 31356 Threads, 293 registrierte Benutzer, 412 Benutzer online (1 registrierte, 411 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Sozusagen das Gegenteil von: „Get Woke, Go Broke“ :-D (Allgemein)

Mr.X, Thursday, 23.05.2024, 02:47 (vor 56 Tagen) @ Rainer

Wie einfach alles ist, wenn jemand die Affen von der Gutmenschenfront ignorierts_stinkefinger

Aus:

Kauft nicht bei Nazis wie Würth, Adidas, Anheuser-Busch und Co .! - Stichwort: „Get Woke, Go Broke“
[...]
Adidas wäre nicht das erste Beispiel dafür, dass eine LGBTQ*-Kampagne einen Shitstorm auslöst. Vor allem in den USA arbeiten sich Konservative gerade intensiv an dem Thema ab und rufen unter dem Slogan „Get Woke, Go Broke“ zum Boykott verschiedener Marken auf.
[...]

Übersetzt: Werde Woke (bzw. Woke-Nazi oder Woko-Haram-Jünger) und geh' pleite.

"Woke", das sind so etwas wie Mitläufer, Leichtgläubige, Schwachmaten mit stark eingeschränktem Allgemeinwissen, Hassverbreiter, Stänkerer, Ideologisierte, Gewalttätige... Kurzum, verlogene Feiglinge mit äußerst eng gestecktem Horizont. "Woke" können eigene Handlungen nicht selber überdenken und definieren sich - innerhalb von "Peergroups" - ihre Realität immer wieder neu, wenn sie mal wieder mit Vollgas auf einer Wand aus echter Realität einschlagen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum