Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

100006 Einträge in 23883 Threads, 287 registrierte Benutzer, 109 Benutzer online (3 registrierte, 106 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

False-Flag-Operationen (Feminismus)

Joe, Gutmensch, DDR, Mittwoch, 17.07.2013, 02:37 (vor 2455 Tagen) @ Kurti

Ich will nicht gewaltsam eine Verschwörungstheorie aufstellen, aber False-Flag-Operationen zur Diskreditierung von irgendjemandem gab es schon einige in der menschlichen Geschichte ... Ich möchte diese Möglichkeit einfach nur mal so andenken dürfen ...

So einen Vorgang kannst Du als sicher annehmen. Den deutschen Agitprop (auch den im Alpenstaat) erkennst Du daran, daß er die populärkulturelle Darstellung (Hollywood) des Dritten Reichs unverändert ohne jeglichen Bezug zur Gegenwart verwendet. Deshalb ist auf dem Bild auch ein KZ zu sehen und kein Guantanamo. Es wirkt wie ein Filmplakat einer Naziklamotte und hat deshalb überhaupt keine politische Aussage.

Das ist Absicht, man will damit erreichen, daß der unbeleckte Betrachter die Gruppen damit auf einem fremden Planeten verortet. Letztlich auch eine spezielle Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Empfindlich reagiert man auf Meinungen, die tatsächliche Bezüge zwischen Staatsfeminismus und realexistiert habenden Nationalsozialismus herstellen. Denn die gibt es ja laut offizieller Doktrin nicht.

Diese perfiden Propaganda-Methoden transparent zu machen und zu demaskieren ist übrigens Hauptaufgabe einer Internetseite wie WGVDL.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum