Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

100006 Einträge in 23883 Threads, 287 registrierte Benutzer, 97 Benutzer online (4 registrierte, 93 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Auch ich finde das, auf den ersten Blick, eine gelungene Aktion. (Feminismus)

Jochen Lembke, Mittwoch, 17.07.2013, 12:49 (vor 2455 Tagen) @ pappa_in_austria

Auch ich finde das, auf den ersten Blick, eine gelungene Aktion.

Es ist eine pfiffige Provokation, die Aufmerksamkeit schafft und das Problem der breiten Öffentlichkeit bewusst macht, hier kann auch ruhig einmal plakativ übertrieben werden. Staek hat immer so gearbeitet.

False flag kann ich mir nicht vorstellen, das ist viel zu viel Aufwand. Genauso absurd ist natürlich eine DNA Untersuchung, aber hier wird eben die Nervosität der Behörden sichtbar und damit ihr schlechtes Gewissen. Auch dieser Punkt geht somit an den Provokateur.

"Väter ohne Rechte" muss sich den Vorwurf gefallen lassen ein reiner Debattierverein zu sein, der bereits schon hoffnungslos instrumentalisiert und damit unwirksam ist, da sitzen Leute auf "Pöstchen".

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum