Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96490 Einträge in 22804 Threads, 286 registrierte Benutzer, 113 Benutzer online (0 registrierte, 113 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Komische Überschrift (Genderscheiss)

Don Camillo, Samstag, 07.07.2018, 01:04 (vor 413 Tagen) @ adler

Ich wünsche euch eine gerächte Wand.
So stark und so dick, dass ihr euch endlich euren kindlichen Dickschädel daran einrennt.


Hatte seit langem mal wieder Zeit ein Buch zu lesen. Geht um die Schlacht bei Azincourt bei der 1415 der englische Langbogen gegen schwere französische Ritterrüstungen zum Einsatz kam. Verheerend für die Franzosen, wie die Geschichtsbücher berichten. Bernard Cornwell erzählt den Endkampf sehr detailliert. Und die Erzählung erinnert einwenig daran wie man auch mit obigen Taugenichtsen verfahren könnte. So viel versprochen: Seine Details sind Blutig! :-D

Das Zeichen des Sieges
Sie suchten den Sieg und fanden die Unsterblichkeit
Der Schäfersohn Nicholas Hook gilt als Nichtsnutz, doch er hat eine außerordentliche Gabe: Jeder Pfeil, den er abschießt, trifft sein Ziel. Und so zieht Nick 1415 mit, als das Heer König Henrys V aufs Festland übersetzt. Als er die schöne Melisande trifft, lehrt sie ihn, dass nicht alle Franzosen Teufel sind. Eines Tages dann stehen bei dem Flecken Azincourt 6000 Engländer einem Heer von 30000 französischen Rittern gegenüber. Ein ungleicher Kampf. Die Geburt einer Legende.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum