Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

98638 Einträge in 23478 Threads, 286 registrierte Benutzer, 97 Benutzer online (0 registrierte, 97 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Der Weg in die Sklaverei (Genderscheiss)

Kliemann, Mittwoch, 21.11.2018, 12:20 (vor 433 Tagen) @ Harald

Alle Grundwerte menschlicher Gemeinschaft wurden verleugnet und abgeschafft. Ehe, Familie, Heimat,
Vaterland, Volk, Gott sowie ethischen Begriffe wie Ehre, Treue, Pflicht, Liebe, Gehorsam, Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit, Tradition und Religion wurden hiernach als reaktionär und antiquiert erklärt. Wo zuvor die Freiheit als die Stärke sich seinem triebhaften Egoismus widersetzen zu können verstanden wurde, um sich für das Gute und Richtige im Allgemeinen entscheiden zu können, galt entsprechend der neuen Lehren Freiheit nur noch als die „Freiheit“ des triebhaften Sichauslebens. Zu dieser Art von Freiheit hatte der Dichter Friedrich v. LOGAU schon im Dreißigjährigen Krieg
(1618-1648) geschrieben: „Wenn diese Freiheit ist, frei tun nach aller Lust, so sind
ein freies Volk die Sau in ihrem Wust.“

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum