Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96385 Einträge in 22774 Threads, 286 registrierte Benutzer, 133 Benutzer online (2 registrierte, 131 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Die Roten haben doch nicht nur ein Rad ab ... (Genderscheiss)

tutnichtszursache, Dienstag, 22.01.2019, 21:02 (vor 207 Tagen) @ Mordor

Die neue Regelung sieht vor, künftig nicht mehr männliche und weibliche Geschlechterbezeichnungen in Email, Briefen und Formularen zu verwenden, sondern vollkommen geschlechtsneutrale Formulierungen.

OK, das kann ich annehmen. Dann schreibe ich künftig als Anrede nicht mehr sehr geehrte Damen und Herren sowie sehr geehrte Herren und Damen sonder "Sehr geehrte/r EmpfängerIn". Alternativ könnte man auch schreiben "Sehr geehrter Mensch" (wobei ich mich frage, ob dann nicht das Sehr geehrt nicht mehr wirklich paßt, wenn man so neutral wie möglich schreiben sollte. Ob dann nicht einfach dieses geschnörkel zu einem Hallo, Guten Tag oder Grüß Gott (wobei letzeres Musels nicht passen könnte) zusammen gestuzt werden sollte?

Oder was machen die aus der Anrede?

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum