Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94011 Einträge in 22166 Threads, 285 registrierte Benutzer, 75 Benutzer online (1 registrierte, 74 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Jetzt wird es kompliziert. Antifa gegen Assilanten in Leipzig (Gewalt)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Donnerstag, 11.04.2019, 22:55 (vor 43 Tagen)

Leipzig - Was war letzte Woche in Connewitz los? Unbekannte Täter verübten einen Farbanschlag auf eine Ladenfassade in der Arno-Nitzsche-Straße. Auf indymedia tauchte wenige Tage später ein Bekennerschreiben auf.
Ausgerechnet auf dem linken Online-Portal bekennen sich die Täter zu dem Vorfall. Kam es zum Streit im eigenen Viertel?
Laut dem Schreiben soll in dem Haus demnächst eine Shisha-Bar eröffnen. Die Inhaber des Ladens sollen aus dem Umfeld der White Lions Leipzig stammen. "Diese Street Gang, die ihre Base auf der Leipziger Eisenbahnstraße hat, bewegt und verdient sich hauptsächlich mit organisierter Kriminalität", heißt es in dem Schreiben. ...
https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-connewitz-farbanschlag-white-lions-indymedia-bekennerschreiben-linksextremismus-rechts-1031099

... Linksextremisten gegen organisierte Form der Migrantengang-Kriminalität
Unter der Überschrift „Connewitz: Angriff auf Feinde der Emanzipation“ bekennen sich die „Aktivisten“ zum Anschlag auf das Etablissement und üben in bester Manier Kritik an arabischer bzw. muslimischer Einwanderung, weshalb diese verdient hat, in nahezu vollständiger Länge wiedergegeben zu werden:
„Die Inhaber der zukünftigen Shisha Bar und des Restaurants in der Arno Nietzsche Str. 20 gehören zu dem Umfeld der White Lions. Diese Street Gang, die ihre Base auf der Leipziger Eisenbahnstraße hat, bewegt und verdient sich hauptsächlich mit organisierter Kriminalität. Dabei geben sie sich als Ansprechpartner im Eisenbahnstraßenkiez, als Jungs von der Straße für die Straße. Dieser Habitus enttarnt sich mit der festen Verankerung in Leipziger Milieustrukturen, so arrangieren und arbeiten sie mit den MC’s United Tribunes und Hells Angels und verdienen sich u.a. mit der Versklavung von Frauen* durch Zuhälterei und die Unterhaltung von Bordellen. Ihr Quotenrapper Omik K rappt frauenverachtende Texte und trägt gerne mal Thor Steinar, gibt sich jedoch gemäß des Gangkonsenses gekonnt unpolitisch“, heißt es in dem linken Bekennerschreiben. ...
http://brd-schwindel.ru/antifa-will-white-lions-aus-connewitz-vertreiben/

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum