Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101229 Einträge in 24101 Threads, 288 registrierte Benutzer, 93 Benutzer online (1 registrierte, 92 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wie massiv der Raubstaat in das Leben der Bürger eingreifen will. (Politik)

Quixote, NRW, Donnerstag, 25.04.2019, 19:13 (vor 396 Tagen) @ Mordor

2014 hätte es noch keinen einzigen Fall von Masern in Dusburg gegeben, heisst es in diesem Artikel.

https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/immer-mehr-kinder-erkranken-an-masern_aid-19600515

Die Zahl der als erkrankt erkannten Kinder/Personen nahm in den folgenden Jahren rasant zu, was mit ungefährer Wahrscheinlichkeit nichts mit der Ethnischen Abstammung der Erkrankten zu tun hat.(Bestimmt!).

Stattdessen Wird der "Impfk(r)ampf erneut aufgenommen, gegen eine Krankheit welche in D. längst ausgerottet war und nun per EU Zusammenschluss wieder ein geführt wird.

Von Schuld soll man nicht reden, aber von den "asozialen deutschen Impfgegnern" (Dr. Eckhardt von Hirschhausen https://www.welt.de/debatte/kommentare/article175833877/Eckart-von-Hirschhausen-Wer-sich-nicht-impfen-laesst-ist-ein-asozialer-Trittbrettfahrer.html )


Da werden deutsche Bürger welche sich Sorgen/Gedanken machen, ausgespielt gegen jene, dier hierher gelockt werden und nunmal die Seuchen zurück bringen.

Man soll nicht von Schuld reden...

Schuldkult gibt es nur auf deutsch.

Frank (Geimpft, auch geg. Weiber).

--
Negerküsse und Zigeunerschnitzel sind lukullische Spezialitäten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum