Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95641 Einträge in 22566 Threads, 286 registrierte Benutzer, 176 Benutzer online (2 registrierte, 174 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Aus dem Zerfall der Familienbande monetarisieren die Sekten durch virtuelle Familien (Genderscheiss)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Sonntag, 05.05.2019, 01:27 (vor 73 Tagen) @ Mus Lim

Damit sind wir wieder bei Organisationen wie Zeugen Jehovas, Scientology, oder auch den unzähligen Freikirchen. Die befriedigen das Urbedürfnis nach Familie.

Familie ist ein bisschen mehr als Vater, Mutter und Kinder. Familie sind mindestens drei Generationen (in meiner Familie z.B. 5 Generationen). Mit allen Verschwägerungen entsteht da schon eine gewisse äh. Durchsetzungskraft. Wenn man da clever ist tritt man bei Behörden nicht mehr als Einzelkämpfer auf.

Daran konnte in der Vergangenheit und aktuell bei den bestehenden Assis keiner der Mächtigen einen Pfennig gewinnen. Die Mächtigen versuchen also, diese Familienbande zu zerstören, um jeden einzeln zur Kasse bitten zu können. Diese Entwicklung dauert an!

Die Sehnsucht der Menschen nach Gemeinschaft hat aber nicht aufgehört. Und so sind Seelenkäufer auf den Plan getreten, die genau das den Menschen so erfolgreich vorgaukeln, dass die Menschen dafür ihr letztes Hemd hergeben.

Das ist nichts anderes als Wirtschaft. Menschen haben Bedürfnisse und andere Menschen erfüllen diesen für eine kleine Spende
s_prediger

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Familienbande

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum