Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125895 Einträge in 30813 Threads, 293 registrierte Benutzer, 267 Benutzer online (1 registrierte, 266 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Hast Du Recht? Immer eine Frage, von welcher Seite man... (Humor)

Oberster Richter, Tuesday, 22.02.2022, 03:25 (vor 792 Tagen) @ Seditionist
bearbeitet von Oberster Richter, Tuesday, 22.02.2022, 03:49

...den "Konflikt" aus betrachtet. Du betrachtest ihn von der westlichen Seite aus.


https://www.derstandard.de/story/2000133519503/putin-und-biden-stimmen-gipfeltreffen-zur-ukraine-krise-zu

Denn ist das:

"Überhaupt werde die Ukraine von ausländischen Kräften gelenkt. Das Land sei ein US-Kolonie mit einem Marionetten-Regime." ...

so verkehrt?

Oder hat Putin hiermit Unrecht?:

"Putin kritisierte zudem die Nato: Das westliche Militärbündnis habe Russland versprochen, nicht zu expandieren. Das Gegenteil sei aber der Fall gewesen. Ein Beitritt der Ukraine zur Nato sei eine direkte Bedrohung für Russlands Sicherheit."


Man sehe immer beide Seiten, um sachlich darüber richten zu können. Siehst du sie?


Die USA sind nur auf ihren Vorteil aus. Russland genauso. Nur ist hier die Frage: wer hat den ersten Schritt gemacht, dass es zu dem jetzigen gekommen ist? Diese Frage sollte geklärt werden... denn es geht wie damal während des Kalten Krieges um reine Machtkämpfe. Und dabei ist der eine Lump nicht besser als der andere.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum