Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126395 Einträge in 31008 Threads, 293 registrierte Benutzer, 277 Benutzer online (0 registrierte, 277 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Die jährliche Lohnlückenlüge geht wieder los .... (Feminismus)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Wednesday, 06.03.2024, 12:35 (vor 79 Tagen) @ Mockito

Warum arbeiten Frauen in Berufen, die "schlechter" bezahlt werden? Niemand zwingt einen in diesem freien Land dazu. Liegt es vielleicht daran, dass die gut bezahlten Berufe mit schwerer körperlicher Arbeit einhergehen und genau das viele Frauen scheuen bzw. gar nicht können?

Auch bei Männern werden nicht alle gleich bezahlt. Logisch, denn nicht alle sind gleich und leisten demnach auch nicht das Gleiche. Bei meinem Ex-Arbeitgeber gab es deshalb eine Leistungszulage. Das Problem dabei, auch bei schlechter Leistung durfte diese Zulage nicht Null sein, denn das wäre Diskriminierend. Also bekam auch der schlechteste 60% der Zulage. Meine damaliger Chef gab mir deshalb eine außertarifliche Zulage, da mehr als 100% bei der Leistungszulage nicht möglich waren.

Wo genau gibt es für gleiche Arbeit weniger Geld? Beispiele! Ich hatte vor Jahren eine "Frauenbeauftragte" mit dieser Nachfrage bedrängt und aus Gründen des Datenschutzes keine konkreten Beispiele genannt bekommen. Für mich ist das alles eine gewaltige Lüge und der Datenschutz eine reine Schutzbehauptung.

Du hättest fragen sollen, woher sie die Daten hat, wenn das alles unter Datenschutz steht.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Scholz bitte mit!

Tags:
Lohnlüge


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum