Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101379 Einträge in 24128 Threads, 288 registrierte Benutzer, 117 Benutzer online (0 registrierte, 117 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

jeder hundertste Mann unter 30 leidet unter "erektiler Dysfunktion" oder Impotent (Gesellschaft)

SpiegelIn, Donnerstag, 08.08.2013, 21:05 (vor 2492 Tagen)

Lohnschreiberin Anne Fromm quasselt:


Der Student Marco ist groß, durchtrainiert und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Er kommt gut an bei Frauen. Leider kann er keinen Sex mit ihnen haben. Er ist impotent. Mit 21.


"Im Gegensatz zu denen der älteren Männer sind die Erektionsprobleme der Jungen meist Kopfsache." Viele hätten durch Pornos eine falsche Vorstellung von dem, was normal ist. Sie hätten Angst, nicht das leisten zu können, was sie in den Filmen sehen oder von Freunden hören, und setzten sich dann selbst unter Druck.

die übliche Anti-Pr0n-Propaganda aus femifaschistischen Kreisen..


Dabei ist das Schicksal von Marco Weber keine Seltenheit. Ärzte gehen davon aus, dass jeder hundertste Mann unter 30 unter "erektiler Dysfunktion" oder Impotenz leidet, das wären etwa 50.000 Fälle allein in Deutschland.

wie immer, die Männer sind Schuld.
Die können glücklich sein, denn sie werden nie wegen Unterhalt abgezockt :-P


Quelle


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum