Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94007 Einträge in 22165 Threads, 285 registrierte Benutzer, 52 Benutzer online (1 registrierte, 51 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Schockierend für mich ist, dass ... (Manipulation)

Mordor ⌂ @, Es ist UNSER Land!, Samstag, 13.04.2019, 18:52 (vor 41 Tagen) @ Cyrus V. Miller

... die Jugend den nicht menschgemachten Klimawandel als das größere Problem begreift. Die Gretajugend begreift nicht, dass die überbordende Überbevölkerung Afrikas auch in Europa in absehbarer Zeit zu massiven u. brutalen Verteilungskämpfen führen muss u. wird. Ob da ein Gletscher irgendwo in Hintertupfing schmilzt, ist angesichts der zu erwartenden Gewalt-/Rauborgie ein vollkommen irrelevanter Furz. Wer seinen Feind erkannt hat, der hat wenigstens eine Chance. Die wollen ihn ja nicht glauben, dass es einen solchen geben könnte. Das wird 2050 eine harte Landung.

Mein Vorkommentatur (Auschussquotenmann) hat auch Recht mit seiner Anmerkung. Die Kosten, die denen die Merkel hinterlassen wird, werden die gar nicht bezahlen können. Stichworte: Banken-/Finanzkrise, EU, Asylkrise, Energiewende, Deindustrialisierung Deutschlands ...

--
Ich kommentiere hier klimaneutral. Mein ökologischer Fußabdruck: https://www.youtube.com/watch?v=NzjU47tX_gQ | Infos für Klimaneurotiker: https://youtu.be/JcsSHPjdsOo

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum