Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Cleo

Garfield, Dienstag, 23.05.2006, 16:41 (vor 5721 Tagen) @ Cleo

Hallo Cleo!

"Männer und Frauen sollten gleiche Rechte und Pflichten haben. Die Aufzucht
der Kinder sollte in gemeinschaftlicher Verantwortung übernommen werden."

Das hat nichts mit Feminismus zu tun. Feminismus sieht immer zuallererst die Interessen von Frauen.

Mit Maskulismus ist das natürlich auch so - der sieht eben vorrangig die Interessen von Männern. Deshalb wäre Maskulismus unter normalen Umständen genauso schädlich wie Feminismus. Leider haben wir aber keine normalen Umstände, weshalb wir den Maskulismus als Gegengewicht zum etablierten Feminismus brauchen.

Das, was du hier äußerst, könnte man eher allgemein als Humanismus bezeichnen. Wieso trittst du manchmal als Feministin auf? Ist das nur eine Trotzreaktion?

Freundliche Grüße
von Garfield


gesamter Thread:

 

powered by my little forum