Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113079 Einträge in 26695 Threads, 292 registrierte Benutzer, 188 Benutzer online (0 registrierte, 188 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Paranoia (Gleichschaltung)

James T. Kirk ⌂ @, Alphamädchen-Quadrant, Montag, 26.10.2020, 20:51 (vor 362 Tagen) @ Don Camillo

Da kann man also sagen, Mc Donalds hängt eindeutig drin in der Abschaffung der Meinungsfreiheit. Das sind genau die mit den 30 Silberlingen.

McDonald‘s ist ein Privatunternehmen. Die Telekom auch. Und PI-News ist nun mal ein sehr aggressives Portal. Die Meinungsfreiheit wird jedenfalls nicht eingeschränkt.

Das wäre der Fall, wenn das Portal als solches gesperrt würde.

PI-News ist nicht von der Homo-Lobby unterwandert, sondern schafft ganz gut den Spagat zwischen der Kritik an islamischer Homophobie und Pathologisierung von Homosexualität.

Man findet dort immer wieder kritische Beiträge zur Homo-Lobby, hat aber eben auch gecheckt, daß Homosexuellen prinzipielle Grundrechte zustehen wie z.B. das Recht auf Unversehrtheit und freie, wenn auch pathologische Selbstentfaltung.

Das macht PI-News gut. Sie zeigen, wie menschenfeindlich der Islam gegenüber Homos ist. Ich sage nur: Dresden, Burnley.

Im Gegensatz zu den rechten Hanseln und Paranoikern hier wissen die bei PI, daß man sich unmöglich macht, wenn man Homosexuelle trotz ihrer pathologischen Anwandlungen derartig dämonisiert und entmenschlicht.

--
Musik-Museum
Haß und Hetze
Gendern, bis der Arzt kommt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum