Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113051 Einträge in 26689 Threads, 292 registrierte Benutzer, 153 Benutzer online (1 registrierte, 152 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Im Inland machen deutsche Öffentlich-Rechtliche gern mal Dienst nach Vorschrift (Gleichschaltung)

Medientchecka, Perleberg, Donnerstag, 15.07.2021, 03:48 (vor 100 Tagen) @ Medientchecka

Höchstes Hochwasser seit Ü50 Jahren im Westen von NRW, massive Schäden. Zuspitzung insbesondere an der Wupper in der Nacht zum 15.07.2021.

Die Öffentlich-Rechtlichen berichten breit und aktuell ... äh, eher weniger.

Es läuft in der Katastrophennacht in der ARD das Europamagazin, im ZDF eine Wiederholung von Aktenzeichen XY. In Tagesschau24 Odysso. ZDF Info - vergesst es. Im WDR ist wenigstens ein Laufband mit Hochwassermeldungen zu sehen, jedoch nicht minutenaktuell.

Müssen die erst eine Sitzung der Fernsehräte abhalten, bevor sie adäquat berichten?

---

Am Rande:

Und was sagt Links-Twitter? Laschet habe an der Katastrophe Schuld. Weil er Wahlkampf andernorts mache. Und natürlich nicht genug Klimapolitik.

Kleiner Hinweis: Wer hat NRW 1966 bis 2005 und von 2010 bis 2017 regiert und hatte die Gesamtverantwortung für den Hochwasserschutz? Die SPD. Und wer war 2010 bis 2017 in der Regierung mit dabei? Die Grünen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum