Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125809 Einträge in 30775 Threads, 293 registrierte Benutzer, 341 Benutzer online (1 registrierte, 340 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Hör' uff zu kacken (Gewalt)

tutnichtszursache, Thursday, 26.08.2021, 17:28 (vor 966 Tagen) @ James T. Kirk

Sei frohen Mutes, Moses. Wir befinden uns in Phase drei der Pandemie. Das ist die letzte Phase.

Welche Pandemie denn? Ich erkenne nur einen unbrauchbaren Testwahnsinn, der keine Aussage besitzt.

Wir schleichen uns jetzt langsam raus - über natürliche Immunisierungen und über künstliche. Jeder muß halt individuell gucken, wie er da rauskommt und mit dem Ganzen umgeht.

Mit einer künstlichen Immunisierung? Warum Testet man dann scheinbar geimpfte nur bis zu einem CT-Wert von 25, ungeimpfte aber bis 40? Warum nennt man dann ein Versagen der Impfung nicht beim Namen sondern als Impfdurchbruch?

Was ist mit den Warnungen, daß es kommenden Winter zu einem Massensterben kommen könnte? Warum wird denn auf Teufel-komm-raus weiter geimpft und so getan, als wären die Menschen immunisiert, wenn diese Giftspritze höchstens vor schweren verläufen schützen soll und man sich bei denen, die die Giftspritze bekamen, dennnoch anstecken kann? Sollte man mit gesundem Menschenverstand diese Spritze nicht sofort aufgeben, da sie mehr schadet als nutzt, vor allem bei KINDERN? Warum sollen denn innerhalb eines halben Jahres alle Menschen gespritzt werden, wenn wir nicht mal die Langzeitfolgen dieser Spritze kennen? Ist das nicht eine große Gefahr für die öffentliche Sicherheit? So ein Experiment ist einmalig und hat es so noch nie gegeben! Nicht mal der Contergan-Fall war ein so großes Experiment.

Politiker wollen gewählt werden. Sie werden die Maßnahmen anpassen. Hier wird ja immer so getan, als sei das Volk dagegen. Statistiken?

Natürlich wollen die wieder gewählt werden. Die Panik haben die nun doch in die Wählerschaft getragen und daher gibt es genug, die trotz ihrer Beruhigungsspritze im Panikmodus bleiben. Warum bleiben die denn im Panikmodus und schreien weiterhin nach dem starken Führer?

Warum hast du so wenig Vertrauen? Wir schleichen uns jetzt langsam aus der Sache raus. Am Ende wird das Virus kaum noch interessieren, also vermutlich schon in einem halben Jahr. Dann wird man einen Modus vivendi gefunden haben.

So lange wir Schnelltests und PCR-Tests haben, wird man auch in 10 Jahren noch Corona finden und die Menschen einsperren können. Man müßte diesen Mist mit hohen Strafen verbieten, damit das ein Ende nimmt!

So wie wir das auch mit HIV geschafft haben. Da gab es anfangs riesige Panik. Die Krankheit ist immer noch da und infektiös. Wir haben aber gelernt, damit umzugehen.

Dank der Coronapanik glaube ich immer weniger, daß es dieses AIDS-Virus überhaupt jemals gab. Und der Test auf HIV ist der gleiche Witz wie der auf Corona.

Ich sehe das größte Problem eher darin, wieder runterzukommen vom Katastrophenmodus.

Aha? Und warum jetzt das?

Tags:
Impfversagen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum