Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

114385 Einträge in 26989 Threads, 293 registrierte Benutzer, 98 Benutzer online (2 registrierte, 96 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

"Ich bin 17", sagte der 32-jährige. (Gleichschaltung)

adler @, Kurpfalz, Freitag, 29.12.2017, 16:31 (vor 1440 Tagen) @ Wolfgang Anger

Der Vater des getöteten Mädchens äußerte unterdessen Zweifel an den Angaben des Täters zu seinem Alter. „Er ist nie und nimmer erst 15 Jahre alt“, sagte der Vater der „Bild“-Zeitung.

Der Mordprozess in Freiburg gegen Hussein K. ... Zuletzt teilte der Vater des Angeklagten dem Gericht mit, dass sein Sohn zur Tatzeit 32 Jahre alt gewesen sei – und nicht 17, wie Hussein K. angegeben hatte.

Er ist also gut doppelt so alt, als er angibt. Aber die veranwortungslose grüne Angestellte mit dem übriggebliebenen Refugees-Welcome-Bärchen auf dem Schreibtisch beim BAMF nickt verständnisvoll. Vielleicht hat sie ihm dabei noch mit dem linken Auge zugeblinzelt und aufmunternd zugelächelt.

Demnach dürfte der 15-jährige Killer von Kandel in Wahrheit zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Und wenn ich mir das Bild von PI auf mich wirken lasse, dann kommt das auch so hin. Nur bei Tichys Einblicke war zu lesen, der habe gegrinst, als er sah, wie aus der 15-jährigen das Blut herauslief (Zeugenaussagen).

Die anderen berichteten erst einen Tag später überhaupt von dem Mord an einem Kind. Erst der Sturm in den sozialen Netzwerken hat sie dazu gezwungen. Aber ein grinsender Refugee neben seinem Mordopfer, der also das getötete Kind auch noch verhöhnt? Sie erinerten sich an die Worte des großen Vorsitzenden Innenministers Thomas de Maizière, dass solche Meldungen "die Bevölkerung verunsichern" würden und ließen es bleiben.

"Professionell" nennt das die ARD auf ihrem Tagesschau Blog, in dem sie erlären will, warum sie darüber nicht berichtet haben. Gestern abend hatte der Druck der verunsicherten immer wütender werdenden Bevölkerung sie dann doch gezwungen, ihrer Informationspflicht endlich nachzukommen.

--
Wer die menschliche Gesellschaft will,
der muss die feministische überwinden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum