Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95693 Einträge in 22585 Threads, 286 registrierte Benutzer, 138 Benutzer online (1 registrierte, 137 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Großbritannien: Eltern lassen Jungs, 7 und 3, in Mädchen umwandeln (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Freitag, 07.06.2019, 11:05 (vor 42 Tagen)

Die Eltern zweier Kinder haben ihre zwei Kinder, eines davon adoptiert, von Jungs formell zu Mädchen umwandeln lassen. Ein Gericht bestätigte die Transition.

In Großbritannien wurde die Namens- und Geschlechtsänderung(formell) zweier Kinder offiziell durchgewunken. Der Richter bestätigte, dass sich die Kinder in der Obhut der Eltern zu nichts gezwungen sahen und nur Liebe von diesen bekamen. Die Schule hatte sich allerdings im Vorfeld beschwert, da die Eltern ihren dreijährigen in einer Mädchenuniform in die Schule geschickt hatten, obwohl der Kindergarten sich explizit dagegen ausgesprochen hatte. Kurz darauf hatte es eine interne Ermittlung der Jugendbehörden gegeben um zu ermitteln, ob die Eltern eine aktive Rolle bei der Geschlechtsverwirrung ihrer Kinder eingenommen hatten. Dabei kam laut Dailymail heraus, dass auch ein drittes Adoptivkind, das kurz in ihrer Obhut war, nach dem Aufenthalt dort Verwirrung über sein biologisches Geschlecht entwickelt hatte.[..] https://www.journalistenwatch.com/2019/05/14/grossbritannien-eltern-jungs/

Klar sind die Eltern durchgeknallt, aber der Richter genauso. Ich nenne das übelste Kindesmisshandlung.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum