Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118150 Einträge in 27990 Threads, 294 registrierte Benutzer, 93 Benutzer online (1 registrierte, 92 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Danke für die gehirngewaschene Denke eines Linksfaschisten ... kommen... (Lügenpresse)

Anti-Kirk, Friday, 16.07.2021, 19:16 (vor 439 Tagen) @ James T. Kirk

... wir zur Sache.


Was Backe Kuchen recht theatralisch mitteilt, mag Geschmacksache sein, richtig. Aber ich selbst habe mich lange vor Backe-Kuchen gefragt, warum Israel als Vorzeigestaat verkauft werden soll.

1. Gab es keine Pandemie, auch nicht in Israel. Wenn es also keine Pandemie gab, warum
2. Werden Menschen gezwungen, sich einer Gentherapie auszusetzen, deren Nebenwirkungen und Langzeitwirkungen niemand kannte und noch heute erste wenige Erkenntnisse vorhanden sind. Aber die wenigen Erkenntnisse ausreichen, um glasklar sagen zu können: das mRNA ist toxisch, tödlich und würde unter normalen Bedingungen nie auf den Markt kommen.


Ich frug mich, ob die angebliche "Totalimpfung" der Israeliten nur eine Lüge ist, die der Welt verkauft wurde, um die restliche Welt zur totalen Gentherapie zu bringen, weil die Israelis hoffen, dass viele Menschen an dem Zeug sterben und/oder erkranken.

Wenn das aber keine Lüge ist, sondern alle Israelis gezwungen wurden, die Dummnadel abzuholen, dann ist das, nüchtern betrachtet, eine (israelische) Katastrophe. Weil menschenverachtender geht es nicht.

Man kann Backe-Kuchen Theatralik vorwerfen, aber die Frage, was los ist in Israel, ist berechtigt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum