Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Weil es Juden stören könnte, darf es keine Debatte über männliche Beschneidung geben.

Nihilator ⌂, Bayern, Samstag, 24.10.2009, 06:10 (vor 4053 Tagen) @ Verräter?

(Dass das so ist habe ich ja selbst mehrfach analysiert und
erlebe es auch tagtäglich, wenn es um den Nahost-Konflikt geht. Allerdings
kann man sich auch schon für die Behauptung, ein Antisemitismusvorwurf
kille in Deutschland jede vernünftige Debatte, den Vorwurf einhandeln,
rechtsradikal zu sein.)

Mein Anwalt meint, mit dem Islamofobie-Vorwurf verhalte sich das vollkommen anders. Außerdem meint er, daß ausgerechnet der Herr H. als ausgewiesener Experte in der Anwendung solcher Vorwürfe mit solchen Sprüchen daherkommt, sei schon ein Bubenstück. Naja, Juristen halt...

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum