Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

112221 Einträge in 26568 Threads, 290 registrierte Benutzer, 80 Benutzer online (1 registrierte, 79 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Extrem hohe Ausländergewalt (Gewalt)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Freitag, 30.07.2021, 11:08 (vor 52 Tagen)

Deutsche sind deutlich häufiger Opfer von Straftaten mit ausländischen Tatverdächtigen als umgekehrt. 2019 klärte die Polizei rund 70.000 Fälle auf, bei denen mindestens ein deutscher Tatverdächtiger beteiligt und mindestens ein Ausländer Opfer war. Demgegenüber standen circa 130.000 Straftaten, bei denen mindestens ein Nichtdeutscher kriminell gegen einen Deutschen handelte, ergab eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Stephan Brandner an die Bundesregierung.
...
Der Ausländeranteil hatte 2019 etwa 12,5 Prozent betragen.
...
Bei Tötungsdelikten gab es in dem Jahr 248 Fälle mit einem Deutschen als Tatverdächtigen und einem Ausländer als Opfer. Umgekehrt summierten sich die Zahl solcher Taten auf 356. Auch bei Vergewaltigungen, sexueller Nötigung oder Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung registrierte die Polizei deutlich mehr Ausländer, die sich an Deutschen vergingen (1.791), als umgekehrt (458). Ähnliches galt für Körperverletzungen.
...
https://www.anonymousnews.ru/2021/03/31/deutsche-haeufiger-opfer-von-auslaendern-als-umgekehrt/

Wenn man den Ausländeranteil berücksichtigt, dann sind Ausländer 15 mal gewalttätiger als Deutsche.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Ausländergewalt, Lügenpolitik, Lügenfernsehen, Lügenpresse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum