Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99872 Einträge in 23849 Threads, 287 registrierte Benutzer, 76 Benutzer online (1 registrierte, 75 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Das Internet ist doch schon unsere Wichsmaschine (Frauen)

Borat Sagdijev, Donnerstag, 18.07.2013, 15:50 (vor 2446 Tagen) @ knn

Pro Mann im besten Heiratsalter (25-54) kommen 1.05 Frauen in Russland.
Pro Mann im besten Heiratsalter (25-54) kommen 0.97 Frauen in Deutschland.

Dieser kleine Unterschied macht es aus.

Es ist vor allem der Wohlstand den unsere Frauen unverdient bekommen, von Männern erarbeitet und von ihnen Zwangsabgeführt.

Das haben die Russinnen weniger, für sie lohnt es sich noch viel mehr ein "Team" mit einem Mann zu bilden.

Ich persönlich wünschte mir ein Geschlechterverhältnis 80% Frauen zu 20% Männer, allerdings ohne Wahlrecht für Frauen. Dann wäre der Feminismus endgültig tot.

Für eine stagnierende Populationszahl bräuchte so eine Frau statistisch 1.7 Kinder.
Früher ohne den ganzen medizinischen und technischen Fortschritt waren Frauen mit 6-8 Kindern "ausgelastet", heute müssten es wohl 20-30 sein.

Diese 80% Frauen wären also bestenfalls nach wie vor ähnlich nutzlos wie jetzt, unausgelastet mit Kindern, schlechte Gesamtbilanz, schlechter ROI.

Die müssen durchgefüttert werden.

Das Produktivste ist wohl noch ein leichter Frauenüberschuss.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum