Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

109285 Einträge in 25990 Threads, 289 registrierte Benutzer, 171 Benutzer online (0 registrierte, 171 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Blödsinn. (Gesellschaft)

Anti-68er, Samstag, 10.04.2021, 23:02 (vor 26 Tagen) @ Mus Lim

Nach deiner Theorie hätten 8, 10 oder 12 jahrige Kinder Hitler beseitigen können. Ups, es gab ja in Köln den Widerstand der Edelweisspiraten, wo kleine Kinder gegen eine Armee von Polizei, Gestapo, SA und SS gekämpft haben. Nur hatten sie keine Chance, sahen das zu Anfang auch eher als Abenteuer und wurden die meisten in Ehrenfeld an der Brücke aufgehangen...

Und ähnlich war es in den 80ern und ist es heute. Dass die Schmarotzer aus allen Herren Ländern nicht die Ursache des Problems sind, darin stimme ich mit dir überein. Die kommen und fressen auf unsere Kosten. Wenn man sie damals wieder rausgeworfen hätte, wären sie weitergezogen, wo sie auf ander Leute Kosten gefressen hätten. Aber einfach mal behaupten, WIR ALLE sind hier Schuld, ist derselbe Stumpfsinn von Kollektivschuldgelaber, wie man es nach dem 3. Reich behauptet hat.

Lies mal die Autobiographie von Joachim Fest. Sein Vater hat sich auch gegen Hitler gewendet. Und hatte zwar Rückgrat, aber nur Probleme. Ich zb habe mich ab einem gewissen Punkt auch gegen das 68er BRD-Regime gewendet. Und? Heute sehe ich mit Schadenfreude auf all die, die mich damals als "Verschwörungstheoretiker", "Spinner" oder sonstwie bezeichnet haben.


Massengesellschaften sind sehr komplex. Einfach behaupten: IHR alle habt nix getan, ist so einfach nicht. Warum gibt es so viele Idioten? Opportunisten? Unterwürfige? Regimegläubige? Was bewegt jemand dazu, ohne einen einzigen Vorteil zu haben, mitzumachen? Aus Angst, alles zu verlieren, obwohl man alles verliert?

Warum hat Frankreich, ohne den Faschismus oder Nationalsozialismus oder Kommunismus gehabt zu haben, ähnliche Probleme? Oder England? Australien? Die USA? Neuseeland?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum