Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93862 Einträge in 22121 Threads, 285 registrierte Benutzer, 115 Benutzer online (1 registrierte, 114 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Tot, oder lebendig! 10% Tod gibt es nicht! (Gewalt)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Mittwoch, 24.04.2019, 02:29 (vor 26 Tagen) @ Don Camillo

Genauso wie schwanger, oder nichtschwanger gibt es zwischen Tod und leben keine Zwischenstufen. Ein Mensch lebt auch dann, wenn Teile seines Körpers ausgefallen sind. Menschen leben ohne Milz oder wenn eine Niere ausgefallen ist. Wenn beide Nieren ausgefallen sind, kann ein Mensch mit der Dialyse weiterleben.

Tot ist ein Mensch, wenn alle Körperfunktionen erloschen sind!

Der sogenannte "Hirntod" wurde erfunden, um Menschen bei lebendigem Leib ausschlachten zu können. Nur lebenden Menschen kann man funktionierende Organe entnehmen, bei einem Toten sind die Organe tot und für eine Transplantation unbrauchbar!

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum