Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118147 Einträge in 27989 Threads, 294 registrierte Benutzer, 83 Benutzer online (0 registrierte, 83 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Warte mal, warte mal, warte mal! (Plötzlich und unerwartet)

tutnichtszursache, Sunday, 31.10.2021, 20:55 (vor 332 Tagen) @ Impfonator

Irgendwer, ich weiss nicht wer, sagte mal, dass man sehr intelligent sein muss, um lügen zu können. Denn die Lüge bedarf vieler Einzellügen, zahlreiche Details, die der Lügner sich zudem alle merken muss, damit die Lüge in sich stimmig bleibt.

Bei den Impfungen ist das allerdings etwas komplizierter. Seit mehr als 100 Jahren wird uns gelehrt, daß eine Impfung gegen XY und vor XY schützt. Und jeder bekam in seinem Leben ein paar Impfungen und hatte diese Infektionen in seinem Leben auch nicht. Das ist dann schon fast mehr als ein Glaube zur Wirksamkeit einer Impfung. Und nun nennt man diesen Picks Impfung und nicht Gentherapie, wie das eigentlich genannt werden müßte.

Und die Lüge vom Schutz vor Corona durch den Picks ist mehr eine Lücke und weniger eine Lüge, da man Berichte über Impfdurchbrüche in aller Regel unterdrückt und auch bei den Testungen wohl zweierlei Maß geimpfte und ungeimpfte anwendet. Denn auch ein Arzt vertraut der Impfung, glaubt auch an sie und wird dann geimpfte eher auf Grippe oder grippalen Infekt diagnostizieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum