Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118147 Einträge in 27989 Threads, 294 registrierte Benutzer, 80 Benutzer online (0 registrierte, 80 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Evolutionstheoretischer Ansatz (Plötzlich und unerwartet)

Mr.X, Saturday, 13.11.2021, 08:28 (vor 319 Tagen) @ Borat Sagdijev

So lange man nicht ein medizinischer Fachidiot der Kardiologie ist der im praktischen Leben nur noch ein toter Idiot ist.

Mit Verlaub, WAR: Der war ein Idiot. Und nun IST er nur noch tot.

Der Kokolores endet für Infizierte - also (Cov)Idioten - oft tödlich. Und eine Infektion fängt man sich meist via TV, Radio, Print oder die Dorftratsche ein. Es geht aber auch via Brief auf dem Postweg oder Internet.


Naja, bei dem Spinner hatte es sicherlich nicht den falschen getroffen. Vom evolutionstheoretischen Ansatz betrachtet, wird dieses Klientel nämlich von der Natur ausgemerzt. Sozusagen mit der selbst verabreichten, eigenen Medizin der Evolutions-Theorie einen Beleg geliefert: Wer zu dumm ist, stirbt halt aus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum