Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96480 Einträge in 22800 Threads, 286 registrierte Benutzer, 131 Benutzer online (0 registrierte, 131 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ist er das nicht auch? (Manipulation)

PACK-TV (der Echte Rechte), Samstag, 13.04.2019, 22:40 (vor 132 Tagen) @ tutnichtszursache
bearbeitet von PACK-TV (der Echte Rechte), Samstag, 13.04.2019, 22:48

Ähm ... ich bin der Meinung, daß es diesen einen Jesus nicht gegeben hat. Wenn dann hat es mehrere gegeben, die versuchten, die Römer aus dem Land der Juden zu verbreiben. Teile davon bilden das heutige Bild Jesu.

Jesus war nicht, bzw. hat nie gegen Rom gewirkt, Jesus war gegen die Juden die gegen den Bund mit Gott verstoßen haben. Durch die Ankunft Jesu, wurde dieser Bund zwischen Gott und das jüdische Volk gekündigt und mit den Christen erneuert. Nur zu diesen Zwecke schickte Gott seinen Sohn. Bis heute wird Jesus von den Juden gehasst, denn sie hatten sich als auserwählte Volk nett eingerichtet und wurden überheblich. Gott verlangt jedoch Demut und Bescheidenheit.
Wahre Christen gibt es kaum noch und daher wird sie das gleiche Schicksal ereilen, auch mich.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum