Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93957 Einträge in 22144 Threads, 285 registrierte Benutzer, 108 Benutzer online (0 registrierte, 108 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ist er das nicht auch? (Manipulation)

tutnichtszursache, Montag, 15.04.2019, 23:43 (vor 37 Tagen) @ PACK-TV (der Echte Rechte)

Gott ist nicht aus Fleisch, Du hättest aufmerksamer lesen sollen was ich schrieb.

Gott muß aus Fleisch sein, wenn er den Menschen nach seinem Ebenbild erschuf! Alles andere würde der Bibel widersprechen.

Auch wenn Du es Dir gerne gewünscht hättest, aber Gott ist kein Kommunist, er hat den Menschen einen freien Willen gegeben. Nur wenn ein Vertrag besteht, müssen sie diesen auch einhalten.

Gott hat aber selbst Sodom und Gomorra dem Erdboden gleich gemacht. Die hatten mit diesem Gott nichtmal einen Vertrag, verhielten sich aber nicht so, wie Gott es geren gehabt hätte. Die vorsinnflutliche hatte auch keinen Vertrag mit diesem Gott, wurde aber durch ihn vernichtet.

Warum aber macht er es nicht, wenn sich ein Volk nicht an die vertraglichen Vereinbarungen hält?

Es gibt Gottes Gesetze, wenn sich die Menschen nicht daran halten, dann muss Gott gar nichts, denn er hat uns den freien Willen gegeben.

Na ja, den freien Willen gibt es nicht. Es gibt besten falls den freien Unwillen. Und was den Gott angeht, so ist der im alten Testament doch ein eher steuernder. Da ist nicht viel von wegen freiem Willen.

Gott ist nicht wie politische Parteien die alles verbieten wollen.

Du darfst aber nach Gott nichtmal die Frau eines anderen Begehren. Verbote gibts durch Gott auch mehr als genug.

Er hat uns mit den 10 Geboten und der Bibel das Rezept für ein glückliches Leben in Händen gegeben und wir mussten uns entscheiden.

Die Bibel oder das Buch, denn nichts anderes heißt Bibel, hat er uns nicht gegeben. Die haben Menschen selbst geschrieben und das sicher zum eigennutz.

Wir haben sein Rezept abgelehnt und haben ein eigenes entwickelt, ihn jetzt für unser misslungenes Rezept verantwortlich zu machen, grenzt schon an Schwachsinn. Das hat mit gesunden Menschenverstand wahrlich nichts zu tun.

Interpretierst du hier etwas in mich hinein? Verantwortlich muß ich niemanden für was auch immer machen. Ich müßte es aber, wenn ich diesem Gottvater und Gottsohn glauben würde. Ich sehe heute aber davon ab und fühle mich viel besser als mit diesem Gotteszeugs an das du glaubst.

Aber damit ich mich wohl fühle in dem Körper in dem ich stecke, brauche ich die Reinkarnation und habe den Willen, die Erfahrungen in der Jetztzeit in einem männlichen zu machen. Das bedeutet aber nicht, daß ich Gegebenheiten einfach so hinnehmen muß.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum