Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94006 Einträge in 22164 Threads, 285 registrierte Benutzer, 59 Benutzer online (1 registrierte, 58 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ist er das nicht auch? (Manipulation)

tutnichtszursache, Sonntag, 14.04.2019, 20:26 (vor 40 Tagen) @ PACK-TV (der Echte Rechte)

Jesus war nicht, bzw. hat nie gegen Rom gewirkt, Jesus war gegen die Juden die gegen den Bund mit Gott verstoßen haben.

Das ist das Bild, das dir die Bibel von Jesus zeigt. Komisch, daß zur Zeit Moses Gott auf der Erde war uns sich Moses zeigte, aber scheinbar Angst hatte, sich vor dem ganzen Volk zu zeigen, obwohl er ja menschlich aussehen muß, da er uns nach seinem Ebenbild erschaffen hat. Und dann vor 2000 Jahren kommt er dann nicht mehr selbst, sondern schickt Engel (hätten die nicht auch ausgereicht um die Juden wieder auf den rechten Pfad zu bringen), der er Maria dann etwas vom heilgen Geist (der war auch noch nötig?) und seiner jungfräulichen Schwängerung der Maria durch den heiligen Geist erzählen mußten. Logisch ist etwas anderes, aber das sind Religionen ja nie. Das ist ja auch bei den Mohamedanern nicht anders. Sie glauben auch an Jesus, meinen aber, daß Jesusgläubige ungläubige seien.

Durch die Ankunft Jesu, wurde dieser Bund zwischen Gott und das jüdische Volk gekündigt und mit den Christen erneuert. Nur zu diesen Zwecke schickte Gott seinen Sohn.

Und warum kam er nicht selbst, wie er das für die 10 Gebote schon tat? War Jesus vielleicht sowas wie Gottes Azubi? Und wenn Gott keine Lust hatte, warum hat er nicht die Engel beauftragt, die Juden auf den rechten Pfad zu bringen? Warum hat es Jesus nicht geschafft, sie auf den rechten Pfad zu bringen - als Gottes Sohn? Sehr glaubhaft ist das alles nicht.

Noch dazu hat der christliche Glaube auch den Feminismus schon mit im Gepäck!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum