Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Zank und Kreisch

PUA, Sunday, 09.11.2008, 20:58 (vor 5029 Tagen) @ Apu

Dass PU Frauen als Objekte deklariert ist ebenso richtig, wie alle Männerrechtler den Backlash herbeiführen möchten. Es verallgemeinert.
Bei der Liste:
"ich möchte viele Frauen flachlegen"
"ich möchte überhaupt einmal eine Freundin haben"
"ich möchte mich weiterentwickeln"
sind nicht nur erstere vertreten.
Ersteren schätze ich als eher unreif ein. Es gibt ihn aber und auch er entwickelt sich - in mehrfacher Hinsicht. Ein hohes Ansehen ist in der PU-Szene nicht unbedingt mit der Anzahl an Sexkontakten verbunden.
In der PU-Szene gibt es auch ab und zu ein "Outing" noch Jungfrau zu sein.
Es gibt aber auch die anderen beiden Typen und mehr.

PU befasst sich nicht nur mit dem Verführen, sondern auch mit dem Führen einer Beziehung.
Ich habe ein Bild verwendet, dass der Mann um die Frau "kreist" und dann eben umgekehrt. Im Idealfall kreisen Mann und Frau umeinander.
Wenn du einen krummen Ast hast und ihn gerade haben willst, dann überbiegst du ihn in eine Richtung. So ähnlich sehe ich das mit umeinander kreisen.

Eine bestimmte Dimension möglichen Zusammenlebens bleibt jedoch verschlossen?
Überhaupt irgendeine Art des Zusammenlebens wird für viele dadurch erst ermöglicht!
Oder wie soll eine gute Beziehung entstehen, wenn der Mann keine Frauen ansprechen kann? - Vielleicht überhaupt keine.
Wenn er selbst vielleicht irgendwann von einer Frau angesprochen wird und sich etwas entwickelt - ist es dann die richtige? Tendenziell wird er in der Beziehung klammern, weil er befürchtet, er bekommt sonst keine mehr ab.
Wenn man erst einmal eine Beziehung hat, dann kann man sich auf Beziehungen einstellen, so dass es für einen passt.

Es gilt zu definieren, was eine "wirkliche Partnerschaft" ist. Von mehreren Seiten habe ich schon erfahren, dass eine männliche Dominanz z. B. im Bett von Frauen mit Gefühl auf breiter Linie befürwortet wird.
Objektiv orientierte Frauen, die z. B. alles gleich machen möchten, natürlich nicht. Die werden sich bevormundet fühlen - anders formuliert: unfähig, sich fallen zu lassen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum