Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: Heute im FAZ-Feuilleton

Joseph S, Thursday, 11.05.2006, 02:11 (vor 6497 Tagen) @ Melanie Nayyal

Als Antwort auf: Re: Heute im FAZ-Feuilleton von Melanie Nayyal am 10. Mai 2006 16:20:

Hallo Melanie,

Nach der Argumentation mit dem Leben Schenken dürfte keine Frau aber fast jeder Mann über 50
gerettet werden. Frauen in dem Alter können nämlich nicht mehr Leben schenken. Männer können
das normalerweise noch mit 60.

Vom Schenken kann bei den meisten Frauen ebenfalls nicht die Rede sein. Die lassen sich
das gegebene Leben mit mehr oder weniger reichlich Unterhalt bezahlen. So gesehen schenken
viel mehr Männer als Frauen Leben. Nur wenige Männer zahlen bei der Vaterschaft nicht drauf.

Stehen Klapperstörche etwa deswegen unter Naturschutz, weil einige Leute sich weigern, die
Rolle des Vaters anzuerkennen?

Wirklich abstoßend fand ich die Szene einer Titanic-Verfilmung, die ich vor langer Zeit
am elterlichen Fernseher aufgeschnappt habe. Da wurde ein männlicher Jugendlicher aus dem
Rettungsbot gezerrt, und die Frage, ob er noch als Kind oder schon als Mann gilt, entschied
über sein Lebensrecht, während alte Frauen seelenruhig im Rettungsboot sitzen blieben.

Warum kommt man bei solch Problemen nicht auf die Idee der Optimierung der Restlebenserwartung?
Jüngere zuerst (unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religionszugehörigkeit...) wäre mir
plausibel.

Gruß
Joseph

PS Dieser drolligen Steilvorlage konnte ich einfach nicht widerstehen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum