Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Das ist in etwa das...

verfasst von Diana(R), Sachsen, 16.10.2009, 13:55

» Wo sind die Hilfeinitativen? Wo sind die Netzwerke in jeder Stadt wo sich
» Männer und Jungs hinwenden können?

... was ich u. a. vor kurzem meinte mit "Durch das Schreiben in Foren wird sich in der Praxis nichts ändern".

Wenn den theoretischen Betrachtungen hier (als Vorbereitung) keine konkreten Taten "vor Ort" folgen, bleiben das alles nur Luftblasen, wo Betroffene unterm Strich nichts Praktisches davon haben. Nicht jeder hat den Nerv, sich dann, wenn es bereits "brennt", mit ellenlangen theoretischen Betrachtungen zu befassen - der braucht vielleicht SOFORT praktische Hilfe, vor Ort, vor seiner Nase.

Auch wenn der Vergleich hinkt - aber bei Arbeitslosen ist es doch ähnlich: Foren und Selbstinformation im Internet sind nun mal nichts für jeden, viele brauchen einen greifbaren Anlaufpunkt vor Ort, wo sie mit ihrem Zettelkram direkt hingehen können, wo das einer mit ihnen durchsieht und sich den konkreten Einzelfall anguckt.

Ich weiß, das klingt alles ein bisschen nach "Selbsthilfegruppe" - aber wär es am Ende nicht auch sowas? Gingen z. Bsp. Aushänge vor Ort, wo man Gleichbetroffene suchen könnte? Hat das schon mal wer probiert?

Also, zumindest wäre das was, wo man Energie FÜR etwas, also konstruktiv einsetzt - und sich nicht in theoretischen, hasserfüllten Tiraden ergeht...

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum