Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101379 Einträge in 24128 Threads, 288 registrierte Benutzer, 190 Benutzer online (0 registrierte, 190 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Glaube ich nicht. (Allgemein)

adler, Kurpfalz, Mittwoch, 07.08.2013, 01:31 (vor 2493 Tagen) @ MirReichts

Gustl Mollath hatte eine großen Unterstützer- und Freundeskreis und war in den Medien präsent. Erinnert an Harry Wörz. Dessen Freunde hatten sogar eine website für ihn aufgestellt und dort Spenden gesammelt. Sein Heimatort hielt zu ihm bis zuletzt. Zehn Jahre lang!

Bei Horst Arnold war das ganz anders. er hatte einen ehrbaren und ganz gut bezahlten Beruf verloren. Nach dem Freispruch aber erhielt keinerlei Unterstützung und ihm fehlte der Freundeskreis. Seine Akte auf Entschädigung verstaubte in den Kellern des Gerichts, die hessische Kultusministerin machte ihm keine Hoffnung auf Wiedereinstellung. Im Gegenteil fauchte sie, er, den sie ganz schnell entlassen hatten, solle sich halt wieder bewerben, wie jede Andere auch. So lebte er von Harz4 und musste als erwachsener Mann wieder bei seinen Eltern in sein ehemaliges Jugendzimmer einziehen. Das war ein kleiner Ort, da wird viel getuschelt und auch mit Fingern gezeigt. Er sprach dem Alkohol zu. Wenigstens seine Tochter hatte noch zu ihm gehalten. Insgesamt aber die Hölle.

Gruß
adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum