Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101405 Einträge in 24132 Threads, 288 registrierte Benutzer, 82 Benutzer online (0 registrierte, 82 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Selbstkorrektur der Justiz? Schmarren! (Allgemein)

Werner ⌂ @, Mittwoch, 07.08.2013, 02:17 (vor 2495 Tagen) @ Marlow

Der Fall Mollath galt ihnen als das Exempel für die vermeintliche Verkommenheit der Justiz. Nun zeigt sich in diesem Fall, dass diese Justiz doch noch zur Selbstkorrektur in der Lage ist. - Gustl Mollath darf Psychiatrie verlassen, Süddeutsche Zeitung am 6. August 2013

Selbstkorrektur der Justiz? so ein Schmarren!
Das Amigo-Netzwerk in Bayern läuft wie geschmiert.
Die Justiz übt keine Selbstkorrektur, sondern reagiert auf Anweisung von oben.
Das bayrische Amigo-Netzwerk erwartete erhebliche Nachteile bei den anstehenden Wahlen und hat deswegen den Hebel umgelegt und die Justiz angewiesen, Gustl Mollath freizulassen.

Die jahrelange "Taubheit" der angeblich unabhängigen Justiz und der Zeitpunkt der Freilassung kurz vor den Wahlen belegen vielmehr wie die Justiz nur ein Anhängsel der Machthabenden ist.

Leute, wo ist der Eimer!
Ich möchte kotzen...

--
Ich will, dass der Femiwahn aufhört in Deutschland, und zwar Dalli!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum