Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94862 Einträge in 22384 Threads, 285 registrierte Benutzer, 58 Benutzer online (1 registrierte, 57 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Nachtrag: Islamischer Feminismus (Prophet Mohammed der erste Feminist) (Frauen)

Mus Lim ⌂ @, Freitag, 14.06.2019, 22:13 (vor 10 Tagen) @ Mus Lim

Ein bekanntes Gesicht der Gruppe ist Khola Maryam Hübsch, sie wird gerne zu Talk-Sendungen eingeladen.

Khola Maryam Hübsch (* 1980) ist eine deutsch-indische Journalistin und Publizistin. Sie ist freie Referentin und Bloggerin. Sie hält Fach- und Publikums­vorträge zum Thema Islam.

Sie ist die Tochter des deutschen Schriftstellers Hadayatullah Hübsch und einer indischen Mutter. Sie ist Mitglied der Ahmadiyya-Gemeinschaft und dort zuständig für den inter­religiösen Dialog.

Hübsch ist eine Vertreterin des islamischen Feminismus. Beispielhaft ist folgende Aussage:
«Das war eine soziale, eine spirituelle Revolution, die damals im siebten Jahrhundert in einem zutiefst patriarchalischen Kontext stattgefunden hat. Nämlich, dass Frauen auf einmal Rechte bekommen haben. Davor galten sie als Besitz des Mannes und plötzlich durften sie selbst besitzen. Das war schon Empowerment pur. Deswegen ist für viele der Prophet Mohammed auch der erste Feminist.»
- https://de.wikimannia.org/Khola_Maryam_Hübsch

Weisste Bescheid! ;-)

Zwei weitere islamische Feministinnen:
* https://de.wikimannia.org/Kübra_Gümüşay
* https://de.wikimannia.org/Linda_Sarsour

Vielleicht nicht direkt eine Feministin, aber als Erfinderin des Burkini steht sie doch für einen gewissen "Lifestyle". Zitat:
Sie betont, dass die Wahl, einen Schwimmanzug zu tragen, eine persönliche Entscheidung sei und dass sich der Burkini international nicht nur bei Muslimas durchsetzt. Sie wollte muslimischen Frauen mit dem Burkini zudem Freiheiten und Möglichkeiten geben, die sie vorher nicht hatten, und bewertet die Debatte entsprechend als destruktiv. In ihren Augen ist der Burkini ein Zeichen von Freiheit, nicht des Islam. - https://de.wikimannia.org/Aheda_Zanetti

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum