Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Links = Utopie! (Politik)

Mus Lim ⌂, Monday, 23.04.2012, 16:56 (vor 4443 Tagen) @ Mus Lim

"Irgendeine Altfeministin legte mal den Eid ab, dass der Feminismus auch den Mann befreien würde. Nun, der Feminismus hat es grandios vermasselt. Nicht nur, was die Befreiung des Mannes anbelangt, sondern ironischerweise auch, was die Befreiung der Frau angeht. Der Feminist will die Frau ausdrücklich in die außerhäusliche Knechtschaft zwingen, weil ihm die Identität der Lohnsklavin mehr wert ist als die Identität der Hausfrau und Mutter, die er verachtet und deren Existenz er als entwürdigend empfindet; da kann sie noch so sehr beteuern, dass sie mit ihrem Mann das Leben als Team angeht mit unterschiedlicher Arbeitsteilung.

Nach allem ausgeführten muss eine maskulistische Utopie genau bei dieser Erkenntnis ansetzen: Der Mann ist verurteilt zu Armut oder Arbeit. Das ist ein linker Ansatz. Rotzfrech: Wahrer Maskulismus kann nur links sein. Eine entsprechende Utopie wurde bereits vorgeschlagen von – Ehrenrettung! – einer Frau."

Wer sagt es denn: Utopie! Und dann noch von einer Frau vorgeschlagen!!
Das ist ja ein Sechser im Lotto.

Der Autor irrt, wenn er meint, nur der Feminist würde die Identität der Hausfrau und Mutter verachten, das war linke Position von Anfang an, siehe Engels und Beauvoir.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org


gesamter Thread:

 

powered by my little forum